Neubau US-Klinikum Weilerbach, Ramstein

Auftraggeber / Bauherr:

USACE Europe, U.S. Army Corps of Engineers Europe District, Konrad - Adenauer - Ring 39, D-65187 Wiesbaden

Projektgröße:

Baufläche von 3 km²

Beginn:

2010

Fertigstellung:

2013

Projektvolumen:

1200 Tsd. €

Projektbeschreibung

Die US-Streitkräfte planen neben dem Flugplatz Ramstein auf der Gemarkung Weilerbach den Neubau eines Klinikums mit 30.000 Betten und 25.000 Beschäftigten. Gemeinsam mit dem Planer CDM erfolgte die Planung der technischen Systeme (Utilities) außerhalb der Gebäude einschl. der Trafostationen in den Gebäuden.

Dabei waren die Planungen der Stromversorgung (Mittel- und Niederspannungsnetz) und die Kommunikationstechnik mit den anderen Gewerken von CDM abzustimmen. Mit Besprechungen in Deutschland und Washington waren die technischen Anforderungen von AEI als US-Planer innerhalb des Gebäudes zu koordinieren.

Insgesamt waren die technischen Einrichtungen mit dem deutschen Architekten HWP in Stuttgart abzustimmen. Auf gemeinsamen Besprechungen wurden vor bis zu 120 Teilnehmern die elektrische Energieversorgung und die Kommunikationstechnik präsentiert und in Arbeitskreisen mit der US-Seite abgestimmt.

Besonderheiten

Zwischen den einzelnen Gebäuden wurden Infrastrukturkanäle in Ortbetonbauwiese vorgesehen. In diesen Infrastrukturkanälen wurden alle Ver- und Entsorgungsleitungen verlegt. Für die starkstromtechnischen 400/230 V- Kabel wurden Kanalquerschnitte von 3 x 3 m, für die 20 kV-Kabel wurden Beton-Zugrohre mit 250 mm Durchmesser unter dem Kabelkanal vorgesehen.